Die Kraft des Kreises

Alles strebt danach, rund zu sein                                                         Foto: Anouk Großkopf, 2017

Für Jäger und Sammler war es überlebenswichtig, im Hier und Jetzt zu sein. Ein Jäger auf Beutezug, der den Kopf voller Gedanken und den Körper voller ablenkender Gefühle hatte, überhörte höchstwahrscheinlich das leise Geräusch des sich gerade versteckenden Rehes oder trat unachtsam auf einen trocknen Ast und verscheuchte durch das laute Knacken die Beute. Aller Voraussicht nach kam er dann ohne Essen nach Hause, was für ihn und alle anderen Leute seines Clans nicht wirklich gut war. Gefährlich wurde es zudem, wenn er die Alarmrufe der Vögel überhörte, die Trittsiegel übersah und - wir waren nicht immer das Ende der Nahrungskette - einem gefährlichen Raubsäuger in die Arme lief. 

Dieses Szenario verdeutlicht, wie wichtig ein geklärter Geist für das Überleben des Einzelnen und das Fortbestehen der Gruppe war. Im Laufe der Zeit entwickelten sich deshalb effiziente Kommunikationsmethoden, mit deren Hilfe Entscheidungen gemeinschaftlich getroffen und Konflikte nachhaltig geklärt werden konnten. Zudem wurde ein Rahmen geschaffen, in dem sich jede und jeder gehört fühlte. 

"Die Kraft der Welt wirkt immer in Kreisen und alles strebt danach, rund zu sein.“

Aus dieser von Black Elk (einst Häuptling der Oglala-Sioux) formulierten Grundhaltung, leitete sich ganz natürlich ab, dass auch die Kommunikation im Kreis stattfand. Hierarchiefrei, respektvoll.

Im Seminar „Die Kraft des Kreises“ tauchen wir ein in diese traditionelle Art der Kommunikation und lernen weitere Fähigkeiten und Fertigkeiten von Naturvölkern kennen, die uns dabei unterstützen, wieder mit der uns durchdringenden Natur, mit uns selbst und miteinander in Verbindung zu kommen. Dies tun wir weniger, um besser auf die Jagd gehen zu können, sondern vielmehr, um glücklicher, dankbarer und wirkungsvoller da zu sein im Hier und Jetzt. 

 

Themen sind unter anderem:

 

Naturbeobachtung und verstärktes Wahrnehmen

Einführung in die Kunst sich lautlos und ungesehen zu bewegen

Bedeutung von persönlicher Wahrheit

Council und Redekreise

Von Herzen sprechen

Vorzügliches Zuhören

Naturverbindung und Intuition 

Inneres und äußeres Feuer

Die Kraft des Kreises

Wir bieten dieses Seminar als Weiterbildung für TeilnehmerInnen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) an.

Termine: 16.10. - 18.10.2019

Ort: Schlaubemühle, Brandenburg

Anmeldung BFD: BUND

Wildnisschule Weg der Wildnis: Wildnispädagogik in Berlin und Brandenburg, © 2018 Jürgen Klühr | AGB | Impressum und Datenschutz

Drupal theme by Kiwi Themes.